Menu

Aktuelles zu HIV/AIDS Center in Khaykkhami

Projekt Sr Martha HIV/AIDS Care Center

Das HIV/AIDS Care Center in Khaykkhami/Molemein

Schwester Martha hat im Jahre 2002 angefangen, das HIV/AIDS Care Center in Khaykkhami aufzubauen. Die Station liegt ungefähr 300 km südlich der Haupstadt Yangon. Nach über 50 Jahren Militärdiktatur öffent sich das Land, doch Hilfe ist überall notwendig. HIV/AIDS erkrankte Kinder benötigen dringend Unterstützung, da es in Burma/Myanmar offiziell diese Krankheit noch nicht lange gibt und die Bevölkerung dadurch nicht aufgeklärt ist. Die kranken Kinder werden von ihren Familien missachtet, ausgestossen oder ihre Eltern sind an AIDS gestorben. Bei Schwester Martha leben knapp 20 Waisenkinder, HIV positive aber auch gesunde. Insgesamt betreut sie 60 Kinder, die aus sehr armen Familien stammen. Sie unterstützt die externen Kinder nicht nur mit Essen und Medikamenten, sondern hilft ihnen auch bei den Hausaufgaben. Im HIV/AIDS Care Center arbeiten weitere Ordensschwestern mit. Einige Frauen aus dem Dorf helfen bei der Hausarbeit. Zwei junge Mädchen beschäftigt Schwester Martha, nach deren Schulabschluss, als Buchhalterinnen. Mit grossem Willen und Durchhaltevermögen, den kleinen und grossen Spendengeldern, konnte Schwester Martha ein Grundstück von ca. 600m2 kaufen, auf das sie einige Gebäude bauen liess.

Mit den Jahren konnte auf dem Grundstück Häuser für die Unterbringung der Kinder, die Helfer, Speisesaal, Küche, Lagerraum für Lebensmittel und Medikamente, Ärzteraum und ein Büro errichtet werden. Je nach den Bedürfnissen wird etwas verändert, angepasst oder verbessert. Auf einem anderen kleinen Grundstück baut Schwester Martha und ihr Team Obst und Gemüse an, damit frische Lebensmittel gewährleistet und nicht teuer eingekauft werden müssen. Schwester Martha gehört dem katholischen St. Josephsorden an und hat sich eingesetzt, dass sie nicht in der Ordenstracht, sondern in einer selbstentworfenen Uniform ihre Dienste tun kann. Sie und ihre Mitarbeiterinnen helfen vielen Menschen unabhängig ihrer Religionen.

Dank eurer Spende kann Sr Martha, die nötigen Medikament, Kleidung, Saatgut für Obst und Gemüse und Nahrugsmittel besorgen. Damit wird den Kindern eine Chance zum Leben gegeben. Helfen Sie mit einer kleinen oder grossen Spende mit, dass Sr Martha ihre Arbeit erfolgreich weiterführen kann.

Pressebericht von Schwester Martha aus Myanmar

Aufbau des HIV/AIDS Care Centers in Kawthaung, ganz im Süden von Burma/Myanmar

Im Süden von Burma/Myanmar gibt es viele Flüchtlinge, die in Thailand versuchen, Arbeit zu finden. Oft scheitern sie dabei, kommen mit AIDS zurück und sterben. Viele Kinder bleiben hilflos und alleine zurück. Genau diesen Kindern möchte Sr. Martha helfen. So ist der Wusch entstanden, ein weiteres HIV/AIDS Care Center im Süden Burma/Myanmar's, in Kawthaung, zu eröffnen. Es soll für kranke und verwaiste Kinder ein neues Zuhause, Betreuung von Familien mit HIV-Infektionen und deren Versorgung mit Medikamenten, ausreichende Ernährung, Schulbildung und ärztliche Versorgung bieten.