Menu

Neueste Informationen aus Myanmar September 2021

Die am Strand gesammelten Flaschen werden als Bestandteil einer neuen Wand verwendet. Recycling à la Burma

Mit Freude erreichen uns neue Bilder von Sr. Martha. Alle in den Centers sind wohlauf und gehen den verschiedensten Aktivitäten nach. Sei es bei Lernen, Turnen oder beim Bauen von Mauern aus Recycling-Material vom Strand. Wir hoffen weiter, dass alle gesund bleiben dürfen. 

Ausflug mit den Kindern an den Strand. Plastikflaschen sammeln für den Verkauf und als erzieherischer Wert für einen umweltgerechten Strand. Eigenanbau von verschiedenen Früchten dank ihrem eigenen Garten.

Wir vom Vorstand sind im regen Kontakt mit den Care Teams. Froh sind wir über die gute Nachrichten, dass es den Kindern und dem ganzen Team gut geht.

Sie gehen oft  mit den Kindern an den Strand um zu schwimmen und auch um Flaschen aufzusammeln. Sie  können diese dann verkaufen, während alle den Strand ein wenig sauberer halten. Es ist auch eine Freude für die Kinder, Hausschuhe oder interessante, ausrangierte Spielsachen zu finden.

Ausschnitt aus einer E-Mail Nachricht:

"Wir trafen ein Mädchen von 12 Jahren, das mit einem verwitweten Vater und fünf Geschwistern zusammenlebt. Sie sind sehr arm und besitzen fast nichts, leben in einer kleinen Hütte am Strand, der einzigen Hütte im Umkreis von einer Meile. Die Mutter hatte sich vor ein paar Monaten in derselben Hütte das Leben genommen. Der linke Arm des Vaters ist gebrochen, ich habe noch nie eine so gebrochene Hand gesehen. Er roch nach Schnaps und wollte mit mir reden, aber ich konnte seinen Akzent nicht verstehen.

 

Mein Fahrer redete mit ihm. Dieser Mann, so arm wie er ist, wollte uns Fisch und Flaschen geben, die er in einer großen Tasche gesammelt hatte. Den Rest des Tages waren meine Gedanken bei dieser Familie. Ich muss etwas für sie tun mit dem, was ich habe und kann. Auf Gottes Ruf "die zerbrochene Welt zu heilen" reagieren.

Die Besitzerin eines lokalen Hotels suchte eine gute weibliche Arbeitskraft zum Putzen und Kochen. Sie fragt mich nach einer, da ich in der Gegend herumgehe und mit den Menschen vor Ort verbunden bin. So konnte ich ihr heute eine junge motivierte Frau vorstellen, die mit ihrer Arbeit sofort beginnen konnte." 

In den Centern wird der Anbau von Gemüse und Früchte vorangetrieben so wie das Anfertigen von Besen, Metallkleiderständer etc.

In Gedanken sind wir bei unseren burmesischen Freunden und wünschen ihnen weiterhin viel Kraft und Zuversicht für den nicht einfachen Alltag.

 

 


Taschen aus Myanmar/Burma

Diese farbenfrohen, stabilen und praktischen Taschen werden aus recycliertem Plastikabfall in Myanmar hergestellt. Dadurch wird ein Dorf mit 200 Familien unterstützt. 
Einige Vorstandsmitglieder haben die bunten Taschen auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft und empfehlen sie sehr gerne weiter.
Gemeinsam für einen guten Zweck.

Mehr Informationen zur Herstellung dieser besonderen Taschen finden Sie unter: www.mingalarbar.ch


Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird… (Siddhartha Gautama)

 

In Gedanken zünden wir tausende Kerzen an, für die Kinder, Sr. Martha und die Mitmenschen in Burma. In grosser Hoffnung wünschen wir der Bevölkerung, dass eine friedvolle, politisch gute Lösung gefunden wird.


Persönlicher Besuch in Myanmar

aus der DZ vom 6.Nov. 2020

Eindrücke vom Wochenmarkt

Besuch im südlichen Care Center Khaykamy

Impressionen aus dem nördlichen Care Center

Erste Eindrücke von der aktuellen Burmareise von Claudia und Nicole